Arbeitsgruppe 2: "Reha individualisieren"

Sprecher:

Dr. Rolf Buschmann-Steinhage,
Deutsche Rentenversicherung Bund / Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW)

Schwerpunkte:

Erste Schwerpunkte der Diskussionen in der Arbeitsgruppe sind:

  • Entwicklung zielgruppenspezifischer lebenslagenorientierter Angebote
  • Enge Einbindung der Betroffenen in den Reha-Prozess
  • Stärkung des Wunsch- und Wahlrechts in der Praxis
  • Diversifikation des Leistungsangebotes (stationär, teilstationär, ambulant, mobil)
  • Flexibilisierung der Reha-Dauer
  • Orientierung der Bedarfsfeststellung und Teilhabeplanung an der ICF

Präsentationen:

Auf dem Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium 2017 haben Vertreter der AG „Reha individualisieren“ einen Workshop zum Themenfeld ihrer Arbeitsgruppe veranstaltet. Unter anderem wurden dort folgende Präsentationen gehalten:

M. Rink: Individualisierte Rehabilitation - Erwartungen und Erfahrungen von Betroffenen

S. Brüggemann, U. Egner: Wie kann eine individualisierte Rehabilitation durch die Reha-Träger realisiert werden?

M. Bassler: Individualisierte Reha bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen